aktuelles Forderungen tipp antwort
positive
negative startseite
 
   
   
   
  Meine Forderungen  
   
 

Meine und hoffentlich auch Ihre 5 Hauptforderungen sind ganz klar,

• Die Regierung hat versprochen und verspricht weiter – jetzt ist sie in der Pflicht, diese VERSPRECHEN RASCH EINZULÖSEN.

• Die Regierung hat verordnet, dass in der heimischen Wirtschaft die Rollläden runtergelassen werden müssen – also kann sie auch verordnen, dass die Finanzwirtschaft NACH DEN REGELN DER POLITIK kräftig dazu beiträgt, die Folgen des Shutdowns weitesgehend abzumildern. Immerhin wurde der Finanzwirtschaft vor noch nicht allzuvielen Jahren von der Allgemeinheit geholfen, eine selbstverschuldete Finanzkrise zu überstehen.

• Eine Unterstützung darf NICHT AN BEDINGUNGEN geknüpft werden, die breite Kreise der Betriebe (ob EPU, KMU oder Großbetriebe) nicht einhalten können, denn sonst kann niemand guten Gewissens auf diese Unterstützung zurückgreifen. Das gilt sowohl für die rückzahlbaren also auch die nicht rückzahlbaren Mittel, aber auch für die Steuer- und Abgabenstundungen sowie deren Auslaufen.

• KURZARBEIT muss so lange ermöglicht werden, bis sich die österreichische Wirtschaft wieder vom Corona-Virus erholt hat – notfalls mit unterschiedlichen Regelungen für verschiedene Wirtschaftsbereiche – damit nach der Kurzarbeit nicht eine Kündigungswelle einsetzt.

• und alles muss jetzt wirklich mal RASCH gehen und die Unterstützungsgelder müssen RASCH fließen.

Das allerletzte Mittel wäre eine gemeinsame Aktion der gesamten heimischen Wirtschaft, um die erforderlichen Hilfen einzufordern und die heimischen Arbeitsplätze zu retten, denn es geht nicht alleine um anonyme Firmen und Betriebe, es geht um den größten Teil der österreichischen Wirtschaft mit all ihren Arbeitsplätzen bis hinein in die derzeit noch geschützten Bereiche wie Politik, Beamte und Kammern.